Thomas Urselmann
Thomas Urselmann

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die im unteren Teil aufgelisteten Geschäftsbedingungen ( AGB ) sind die original Geschäftsbedingungen des

"DER FLIESENMANN HERR URSELMANN  Thomas Urselmann"

 

( im nachhinein   DFHU ) genannt

 

 

Alle in den AGB aufgeführten §-Punkte sind bindend für beide Seiten.

Bei Vertragsabschluß geht die Firma Thomas Urselmann bindend davon aus, das der Auftraggeber diese AGB auf der Homepage des Thomas Urselmann gelesen und durch die anschließende Unterschrift akzeptiert hat.

Die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN Thomas Urselmann macht den Auftraggeber bei Besichtigung der Baustelle auf seine Homepage und die darin enthaltenen LINKS aufmerksam.

Sollte der Auftraggeber die Homepage nicht besuchen und sich mit den AGB´s nicht vertraut machen, gilt die AGB als trotzdem gelesen und verstanden !

Die AGB´s müssen daher nicht mehr in Angebote u. Abrechnungen ect. eingeführt werden.

Spätere Reklamationen was die AGB betreffen werden daher nicht anerkannt und können nachwirkend nicht angefochten oder umgangen werden.

 

 

Anfahrtspauschalen

* Anfahrtspauschalen / Anfahrtskosten

Bereich 1

00 - 10 KM  ( einfache Anfahrt  )     00,00 € / Tag

10 - 15 KM  ( einfache Anfahrt  )     15,00 € / Tag

15 - 20 KM  ( einfache Anfahrt  )     20,00 € / Tag

20 - 30 KM  ( einfache Anfahrt  )     30,00 € / Tag

30 - 60 KM  ( einfache Anfahrt  )     40,00 € / Tag ( auch bei Übernachtungen )

Bereich 2   über 60 KM bedarf es der Absprache mit dem jeweiligen Kunden.

Die angegebenen Anfahrtspauschalen verstehen sich pro Tag.

Es wird pro Tag lediglich eine Fahrt/Anfahrt berechnet.

Die Anfahrtspauschalen werden bei der Schlussrechnung als eine gesonderte Position angegeben. ( auf der Rechnung erscheint.: Sonderposition Fahrten )

Bei Baustellen, die auf Grund einer bestimmten Entfernung oder einer verkehrsbedingten Einschränkung eine tägliche An u. Abfahrt unmöglich machen oder ich entscheide das die An u. Abfahrt hinderlich ( Schnee-Glatteis-Baustellen ect. ) ist, berechne ich eine tägliche Unterbringungspauschale in Höhe von

35,00 € / pro Person / Tag

 

Auftragsbedingungen und Auftragsbestätigungen

Die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN ( im nachhinein DFHU genannt ) gibt ihre Vertragsbedingungen bekannt und weist den Kunden im Kostenvoranschlag darauf hin, sich die Homepage von DFHU incl. den entsprechenden Unterseiten mit den dazu gehörigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor der Unterschrift/Auftragserteilung durchzulesen.

Mit diesem Hinweis ist der Verpflichtung auf die Hinweise der Kosten und der Geschäftsbedingungen genüge getan.

Der Kunde erkennt diese durch seine Unterschrift an.

Unabhängig von der Kenntnisnahme und dem Besuch der Homepage trotz Hinweis, gilt der Vertrag somit als ordnungsgemäß abgeschlossen.

__________________________________________________________________

1.

Der Besuch/das Erstgespräch und das Vor-Ort Aufmass ist selbstverständlich für jeden Kunden kostenfrei.

2.

Nachdem der Kunde den Auftrag bestätigt hat und diesen durch seine Unterschrift bestätigt hat gilt der Vertrag als geschlossen, sofern gravierende Gründe/Änderungen im Nachhinein eine Neuverhandlung ausschliessen.

Tritt der Auftraggeber vom unterschriebenen Vertrag zurück, wird eine Unkostenpauschale in Höhe von 20% des im Kostenvoranschlag gelisteten Preis fällig.

_________________________________________________________________________________________

 

3. "Bitte sorgsam lesen"

 

Punkt 01.:

 

Die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN berechnet bei jedem abgeschlossenen Vertrag eine a.Kontozahlung in Höhe von 35% auf die im Kostenvoranschlag ( wobei der Kostenvoranschlag/freibleibendes Angebot an sich keine entgültige Abschlussrechnung darstellt der  ( jegliche Änderung die den zu Anfang gestellten Kostenvoranschlag betrifft bedarf der Neuverhandlung ) berechnete Summen. Mehrarbeiten sowie Arbeiten die vorab nicht zu berechnen waren werden immer gesondert dazu gerechnet.

 

Zahlbar ist diese a.Kontozahlung am Tage des Vertragsabschluss/Tag der Auftragserteilung auf das auf dem Kostenvoranschlag angegebene Konto unter Eintragung folgendem Verwendungszweck.:  Fliesenverlegung Thomas Urselmann.

Diese a.Kontozahlung hat nichts mit den einzelnen Terminierungen der Baustelle zu tun. Da bei fast jeder Baustelle/Bauvorhaben Verzögerungen auftreten können gilt der Tag der Auftragsbestätigung als Stichtag für die in den AGB´s beschriebenen Wege.

Die a.Kontozahlung soll als Sicherheitszahlung dienen damit weder Kunde noch DFHU die Möglichkeit haben sich nach Auflistung aller Leistungen und Pläne sowie Materiallisten vom gegebenen versprechen abzuwenden.

Jede Änderung, und sei sie noch so unscheinbar und geringfügig, muss im Kostenvoranschlag geändert und neu berechnet werden.

Änderungen und alle zu Anfang getroffenen Besprechungen/Zeichnungen o.ä. sind damit hinfällig und bedürfen einer Neuverhandlung der gesamten Auftragsstruktur.

Arbeiten, die nicht im KVA aufgelistet sind, werden gegen Rapportzettel ( und in Stundenarbeiten ) in denen die jeweiligen Arbeitsschritte/Tag/Stunde/Facharbeiter/Helfer aufgelistet sind gegen Unterschrift des Auftraggebers abgezeichnet. Der Auftraggeber versichert durch seine tägliche Unterschrift unter den Rapportzetteln auch die Abnahme der geleisteten Arbeiten. Beanstandungen gegen unterschriebene Rapportzettel/Abnahmen werden dann nur noch gegen neue Rapporte und deren Zahlungen ausgeführt. Das selbe gilt im Bezug auf alle anfallenden spontanen Änderungen gleich welcher Art und Weise. Ebenfalls gilt dies für "spontane" Änderungen.

Jede Änderung die nicht im Kostenvoranschlag detailiert aufgelistet ist bedarf der sofortigen Absprache mit DFHU.

Weitere Zwischenzahlungen bedürfen der vorherigen Absprache zwischen DER FLIESENMANN HERR URSELMANN und Auftraggeber. Im Regelfall werden alle 14 Tage Zwischenrechnungen gestellt.

3a.

Die Restsumme des im Kostenvoranschlag/Angebot errechneten Betrages ist nicht automatisch die Endsumme die auf der Abschlussrechnung zu erlesen wird.

Zusatzarbeiten so wie Fahrtkosten oder nachträglich besprochene und unterschriebene Mehrarbeiten so wie eingebrachtes Eigenmaterial werden danach mit aufgerechnet und verändern die vorab errechnete Summe des ursprünglichen Kostenvoranschlages/Angebot.

Und bitte nicht vergessen.:

"Ein Kostenvoranschlag ist immer nur so genau wie die Angaben die man vorab vom Kunden bekommt!!"

Sollten wärend der Bauphase gravierende Änderungen oder ständig wechselnde Änderungen vorgenommen werden, bedarf es einer Neuberechnung und der alte ursprüngliche Kostenvoranschlag gilt als NICHTIG !

 

Punkt 02.:

4.

Die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN arbeitet und berechnet grundsätzlich OHNE MATERIAL.

Es wird darauf aufmerksam gemacht das die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN nur mit den auf der Startseite angegebenen Materialien arbeitet. Für keine anderen Materialien wird daher durch mich eine Gewährleistung übernommen.

Die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN übernimmt keine Gewährleistung/Garantie für die Verlegung bei jeglicher Art von Fliesen die durch den Kunden selbst, und gerade ohne Absprache mit der Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN besorgt worden sind.. Dies gilt ganz besonders bei Fliesen die als "Restposten" durch den Kunden eingekauft wurden. Jegliche Verlegeungleichheiten die durch solche Fliesen ( egal welcher Art und egal von welchem Hersteller ) , die von vorne herein als "Maßungleich" erkannt wurden und dies dem Kunden mitgeteilt worden ist, nimmt der Kunde daher als gegeben hin.

Des weiteren muß der Kunde durch seine Unterschrift bestätigen ( dieses geschieht bei o.g. Bedingungen durch die Unterschrift auf der Auftragsbestätigung automatisch da dies als gelesen und verstanden vorrausgesetzt wird ), dass er bei Eigenmaterialstellung ganz alleine die Verantwortung für Folgeschäden an der Bausache übernimmt. Des weiteren werden vom Kunden jegliche Maßnahmen die er selber entscheidet vorher durch seine Unterschrift bestätigt.

Alle angegebenen Preise sind reine Arbeitsleistungspreise/pro Facharbeiter. Die/Der Helfer, den die Firma DFHU bereit stellen darf wird durch den Kunden im Rapport extra gezahlt. Dies ist Bestandteil jedes Kostenvoranschlages und gilt somit durch die Unterschrift als verstanden.

 

 

Punkt 03.:

 

5.

Verzögerungen / Ausfall / Sonderzeiten /

Durch seine Unterschrift und die vorab geregelten Termine was den Baustart der Baustelle oder des Bauvorhabens angeht, versichert der Auftraggeber der Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN den uneingeschränkten Zugang zur Baustelle. Und zwar für jeden Tag ab Baubeginn bis zur Fertigstellung. Ebenfalls gilt als Verstanden das die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN oder einer seiner Helfer uneingeschränkten Zugang zum auf der Baustelle abgestellten Werkzeug der Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN bekommt.

Verzögerungen/Ausfall ( gefordertes Material nicht da,- Vorarbeiten anderer Gewerke nicht pünktlich fertig,- oder andere in Frage kommende Gründe )die Seitens des Auftraggebers auftreten, egal in welcher Hinsicht, werden mit einem Tagelohn/Stundenlohn verrechnet. Dieser liegt bei 45,-€/Std./pro Arbeiter oder aber als Tagelohn 405,-€/pro Arbeiter zzgl. Anfahrt für den jeweiligen Tag.

Dem Auftraggeber wurde frühzeitig eine Liste ( Materialliste ect. ) mit allen nötigen Informationen zukommen gelassen, so dass von Seiten DFHU die Verzögerung nicht beeinflussbar ist.

Dies gilt selbstverständlich nur in dem Fall, wenn der Auftragnehmer ( DER FLIESENMANN HERR URSELMANN ) die Anreise zur jeweiligen Baustelle aus einem der o.g. Gründe umsonst unternommen hat.

Trocknungszeiten aller Materialien incl. Grundierungen

Wir arbeiten mit Materialien, die fast ausschliesslich mit Wasser angerührt und vermengt werden. Jedes Material hat seine speziefischen Trocknungszeiten. Ich bitte dies bei der Planung Ihrer Baustelle stehts zu bedenken. Wenn Estriche erstellt werden, Putze an die Wände aufgezogen werden oder auch nur die normale Fliese verlegt wird,- alles bedarf einer gewissen Zeit um zu trocknen. Bitte bedenken Sie dies und vergessen nicht dass es Tage geben wird, an denen die Baustelle einfach STILL steht weil irgend ein Gewerk trocknen muss bevor man den nächsten Schritt machen kann.

 

 

Punkt 04.:

 

5a.

Erscheint der Auftragnehmer ( DER FLIESENMANN HERR URSELMANN ) unentschuldigt nicht zum vereinbahrtem Arbeitsbeginn, gilt der Erinnerungsweg per Telefon.

Ausgeschlossen davon sind verkehrsbedingte Umstände, Unfall beim Anfahrtsweg oder witterungsbedingte Umstände oder vorab mit dem Kunden abgesprochene Zeitplanungen die z.B. die "Nicht-Dringlichkeit" beinhalten.

Die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN verpflichtet sich vorab über die rechtzeitige Stellungnahme was das Fernbleiben von der Baustelle betrifft, ob telefonisch oder per Mail.

Ausgenommen von diesen Regelungen sind Krankheit und Tod.

6.

Alle gebräuchlichen Leistungen wie Wasser, Strom ect. werden vom Auftraggeber kostenlos zur Verfügung gestellt.

Entschuttung und Abtransport von sämtlichen Baustoffen, Bauschutten und leeren Materialtüten ect. gehen voll und ganz zu Lasten des Auftraggebers. Es sei dennn es gilt als anders besprochen.

Die Firma DFHU entsorgt keinen Bauschutt.

Sollte dies in Absprache der Fall sein, so darf die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN den anfallenden Bauschutt ( und alles was damit zusammen hängt ) bis zum Abtransport beim Kunden unterstellen und nach gegebener Zeit abholen und abtransportieren.

Der untergestellte Bauschutt ( und alles was damit zusammen hängt ) hat nichts mit der Endrechnung und der darin aufgelisteten Entsorgung zu tun.

 

 

Punkt 05.:

 

7.

Rücktritt/Änderung/Erweiterung des Kostenvoranschlag/Angebot/Vertrag

Beide Seiten ( Auftraggeber-Kunde + Auftragnehmer-DER FLIESENMANN HERR URSELMANN ) haben ein 14.tägiges Rücktrittsrecht vom unterschriebenen Vertrag/Angebot

*dieses endet für den Auftraggeber-Kunde nach der Überweisung der o.g. a.Kontozahlung sowie nach begonnener Baustelleneinrichtung ( 1.ster Arbeitstag ). Sind noch keinerlei Zahlungen seitens des Auftraggebers geflossen, unabhängig von der Materialbesorgung seitens des Auftraggebers, so ist der Rücktritt beiderseitig möglich.

Ansonsten gilt das Datum unter der unterschriebenen Auftragserteilung die der Auftragnehmer-DER FLIESENMANN HERR URSELMANN dem Auftraggeber-Kunde ausgehändigt hatte. Von diesem Datum an gilt in Verbindung mit der Unterschrift das 14.tägige Rücktrittsrecht beider Seiten ( ausser nach Zahlung wie oben beschrieben )

Sollten gravierende Änderungen auf der Baustelle und des damit erstellten und abgegebenen Kostenvoranschlages auftreten, wird der zuerst erstellte Kostenvoranschlag nichtig und muss neu verhandelt werden.

Es reichen dann nicht mehr Rapportzettel oder nicht unterschriebene Absprachen.

Aufgerechnet werden dann erstellte und neu dazu gekommene Arbeiten/Abschnitte/Absprachen/allgemeine Änderungen und jegliche Neugestaltung und Umänderung der Baustelle, die zu Anfang anders im Ursprungsgespräch/KVA stand.

Bei einer vorzeitigen Beendigung der Baustelle ( ganz egal aus welchem Grunde ) muss der Auftraggeber dem Auftragnehmer sein komplettes Werkzeug aushändigen und dies ohne die Fristsetzung irgend welcher Zeiten oder Termine. Dies gilt für sämtliche Zwischenfälle die auf einer Baustelle zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber vorkommen könnten.

Es steht dem Auftraggeber ( Kunde ) wie dem Auftragnehmer ( DFHU ) zu jeder Zeit ohne die Darlegung von Gründen frei die Arbeiten nieder zu legen und die Baustelle zu räumen. Es reicht der gegebene Umstand oder die gegebenen Umstände um eine weitere Zusammenarbeit zu beenden.

 

 

Punkt 06.:

 

8.

Der Auftragnehmer ( DER FLIESENMANN HERR URSELMANN ) versichert dem Auftraggeber im Besitz einer gültigen Betriebshaftpflichtversicherung zu sein, die im Falle von Schäden ( die durch die Firma DER FLIESENMANN HERR URSELMANN oder einem seiner Mitarbeiter auftreten ) am Besitz/Baustelle/Wohnung oder allen anderen mit dem jeweiligen Auftrag in Verbindung stehenden Orten des Auftraggebers diese Schäden reguliert.

 

W  I  C  H  T  I  G

 

Durch den Hinweis auf der Hauptseite dieser Homepage so wie dem Hinweis in jedem geschriebenen Angebot, setze ich voraus, das die Bedingungen 1 - 8 so wie die komplette Seite gelesen und verstanden worden sind.

Alle anderen Absprachen/Regelungen/nicht vereinbarte Vertragsbestandteile sind somit ausser Kraft und haben keinerlei Gültigkeit.

Dies erkennt der Auftraggeber-Kunde durch seine Unterschrift in der Auftragserteilung/Kostenvoranschlag/Angebot an , der

als Kopie per Mail/Fax an mich zurück gesendet werden muss !

 

__________________________________________________________________